Willkommen bei der Tierarztpraxis Heinzelmann in Marbach-Rielingshausen. Häufige Erkrankungen beiKatzen, Feline Infektiöse Peritonitis, FIP, Feline Leukose, Katzenseuche, Katzenschnupfen.
Katze Hase Hund Papagei Pferd
Home
Praxis Team Leistung Spezialgebiete Infos Links

Hier finden Sie Infos rund um die Tiergesundheit von:

HUNDEN · KATZEN · PFERDEN · NAGETIERE · MEERSCHWEINCHEN

Häufige Erkrankungen bei der Katze:

Feline Infektiöse Peritonitis (FIP)
Die Feline Infektiöse Peritonitis wird durch das Coronavirus hervorgerufen und ist eine für Katzen ansteckende Bauch- und Rippfellentzündung, die leider nach Ausbruch früher oder später zum Tod führt. Man unterscheidet zwischen der „feuchten Form“, bei der sich eine Aszites (Bauchwassersucht oder Thoraxerguss) bildet und der „trockenen Form“ bei der die Flüssigkeitsansammlung im Bauch nicht auftritt.
Die Symptome der FIP beginnen mit Appetitmangel und Fieber, gehen über Apathie, Abmagerung, dicker Bauch (feuchte Form) etc.

Feline Leukose (FEL V):
Die Leukose der Katze, auch Feline Leukämie genannt, wird durch das Feline Leukämievirus ausgelöst und verläuft ohne Impfung über teilweise lange Zeit in der Regel tödlich.
Durch das stark geschwächte Immunsystem, kann es zu Tumorbildung, Veränderung des Blutbildes, Immunschwächen etc. kommen.

Katzenseuche:
Die Katzenseuche, auch Panleukopenie genannt, ist eine Virusbedingte, häufig tödlich verlaufende Katzenkrankheit. Hervorgerufen wird sie durch das Parvovirus, bzw. durch das Feline Panleukopenievirus.
Die Symptome sind bei dieser Krankheit sehr verschieden, bei einigen Katzen bleiben Symptome sogar aus. Schweres Erbrechen, Fieber, Appetitlosigkeit und Mattigkeit gehören zu den Symptomen.
Ohne Impfung kann diese Krankheit tödlich verlaufen.

Katzenschupfen:
Der Katzenschnupfen wird durch verschiedene Bakterien (Bordetellen, Chlamydien, Mykoplasmen) und Viren (Herpes und Calciviren) ausgelöst und befällt vor allem Augen, Maulhöhle und Nase.
Symptome dieser Infektion sind Augen- und Nasenausfluss, Bindehautentzündung, bis hin zu Hornhautschädigung, Geschwüre im Maul, Appetitmangel, Fieber etc.

Bei Fragen, ist unser Team gerne für Sie da! Scheuen Sie sich nicht uns anzurufen.